AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: awo-bb-sued.deAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Landeskonferenz der AWO Brandenburg: Heinz... 

Informationen

Landeskonferenz der AWO Brandenburg: Heinz Felker zum neuen Vorsitzenden gewählt

26.09.2020
|
Quelle: AWO Landesverband Brandenburg e. V.
Die 8. ordentliche Landeskonferenz des AWO Landesverbandes Brandenburg e. V. hat am Samstag, den 26. September 2020, mit eindeutiger und überzeugender Mehrheit von 96,08 Prozent der Stimmen Heinz Felker zum neuen Vorsitzenden gewählt. Felker war zuletzt einer der stellvertretenden Vorsitzenden des AWO Landesverbandes Brandenburg e. V.

„Der AWO Landesverband Brandenburg e. V. kann bei seiner Arbeit auf das feste Fundament seiner Mitgliedsverbände vor Ort bauen und - nicht zuletzt dadurch - als Sprachrohr in die Gesellschaft sowie mit starker Stimme gegenüber Politik auftreten“, so Heinz Felker nach seiner Wahl zum Vorsitzenden. „Dies ist eine solide Grundlage für die sowohl spannende als auch herausfordernde Zeit, die vor uns liegt. Neben der zwingend erforderlichen Weiterentwicklung der Pflege, der voranschreitenden Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes, dem Ausbau der Kindertagesbetreuung sowie der Stabilisierung und Aufwertung des Ehrenamtes werden uns insbesondere die Corona-Krise und ihre Folgen für das soziale Brandenburg fordern. Ich freue mich darauf, in den kommenden Jahren gemeinsam mit unzähligen ehrenamtlich Engagierten und hauptamtlich Beschäftigten starke Impulse zu diesen und weiteren Herausforderungen für ein lebens- und liebenswertes Brandenburg zu setzen.“

Der 77-jährige Heinz Felker, der 1991 siebtes Mitglied der frisch gegründeten Arbeiterwohlfahrt im Land Brandenburg wurde, war bis 2008 alleiniger Geschäftsführer, ab 2012 stellvertretender Vorsitzender und seit 2016 Vorsitzender des AWO Regionalverbandes Brandenburg Süd e. V.

Zu seinen stellvertretenden Vorsitzenden wählten die 51 Delegierten aus den verschiedenen Regionen des Landes Brandenburg Claudia Bauer (AWO Kreisverband Ostprignitz-Ruppin e. V.), Simona Koß (AWO Kreisverband Märkisch-Oderland e. V.), Detlef Krause (AWO Kreisverband Uckermark e. V.) und Peter Müller (AWO Bezirksverband Brandenburg Ost e. V.).

Anne Baaske, Geschäftsführerin des AWO Landesverbandes Brandenburg e. V., zeigte sich erfreut über die Wahl Felkers: „Er ist ein Mann der ersten Stunde, der wie kaum ein anderer das rote Herz der AWO verkörpert. Gemeinsam mit ihm und den weiteren Mitgliedern des Vorstandes werden wir die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Sinne der AWO Brandenburg fortführen.“

Neben den Wahlen blickten die Delegierten gemeinsam mit weiteren Gästen, wie beispielsweise der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg, Ursula Nonnemacher, auf die ereignisreichen Jahre 2017 bis 2020 und wie sich die AWO Brandenburg engagiert hat, mit ihren Möglichkeiten die sozial- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen anzunehmen und für den Zusammenhalt zu kämpfen, zurück.

Zum Abschluss der Landeskonferenz betonte Felker: „Die Grundwerte der Arbeiterwohlfahrt sind die Leitlinien unserer Arbeit und des täglichen Handelns - sowohl in unserer mehr als hundertjährigen Geschichte als auch in Zukunft. Gemeinsam müssen wir Problemlagen in Gesellschaft und Politik erkennen, uns dieser annehmen und entsprechende Lösungen zukunftsfest sowie nah am Menschen gestalten.“

Bildergalerie