AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Zusammenarbeit AWO Spreewaldwerkstätten und... 

Informationen

Zusammenarbeit AWO Spreewaldwerkstätten und Landkreis Dahme-Spreewald

06.04.2010 Lübben.
Gordon Picht und Bernd Mattern heißen die zwei neuen Mitarbeiter in der Verwaltung des Landkreises Dahme-Spreewald in Lübben.

Beide kommen aus den AWO Spreewaldwerkstätten und arbeiten seit Anfang April halbtags im Archiv des Landratsamtes. Ihre Arbeit umfasst dabei die Vorbereitung des Archiv-Materials auf die Mikro-Verfilmung.

Vorangegangen war die gemeinsame Planung der Verwaltung des Landkreises und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Regionalverband Brandenburg Süd e. V., welche Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung in der Kreisverwaltung bestehen.

„Das Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, Angebote zu schaffen, in denen die Teilhabe am Arbeitsleben ein stärkeres gesellschaftliches Zugehörigkeitsgefühl erzeugen kann als in Sondereinrichtungen.“, so Sven Eigenwillig, Referent der Geschäftsführung der AWO. „Zusammen mit dem Landkreis ist es uns gelungen, Tätigkeitsfelder für Menschen mit Behinderung zu erschließen, die ihnen vorher verschlossen waren.“

Dabei werden auch ganz konkrete Forderungen der UN-Behindertenrechtskonvention nach „Inklusion“ von Menschen mit Handicap umgesetzt, in vollem Umfang an der Gesellschaft teilzuhaben zu können.

Neben der Arbeit im Archiv übernehmen ab diesem Monat auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO Spreewaldwerkstätten die Innenraumpflege des Fuhrparks des Landkreises. Direkt vor Ort, im Beethovenweg, werden die Fahrzeuge gereinigt und im sauberen Zustand die Nutzern übergeben.

(se)