AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: awo-bb-sued.deAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Wiederaufnahme der Mittagsversorgung 

Informationen

Wiederaufnahme der Mittagsversorgung

27.07.2020
|
Wildau
|
Quelle: AWO Kreisverband Dahme-Spreewald e. V.
Wildau.
Dank des engagierten Einsatzes und der sehr guten Zusammenarbeit konnte innerhalb eines Tages die Wiederaufnahme der Mittagsversorgung im Wildauer AWO Seniorentreff „Fichte 105“ organisiert werden.

„Susanne, kannst‘e mal schnell helfen? - Aber natürlich kann ich das!“, so Susanne Ziervogel vom AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V., als Geschäftsführer Jens Zarske-Lehmann anrief und darum bat, die Wiederaufnahme der Mittagsversorgung im AWO Seniorentreff „Fichte 105“ zu organisieren.

Durch das angewiesene Kontakt-Verbot, war es seit dem 18. März 2020 nicht mehr möglich, die Mittagsversorgung von etwa 25 Seniorinnen und Senioren aufrecht zu erhalten. Zwischenzeitlich gab es glücklicherweise Alternativen, beispielsweise des ortsansässigen Unternehmers Sebastian Gellrich, welcher kurzerhand eine Holzhütte auf dem Parkplatz eines nicht mehr genutzten Einkaufszentrums aufstellen durfte und so für viele Menschen warme Mittagsküche anbieten konnte. Nachdem dieses zeitlich befristete Angebot wieder wegfiel, sollte schnellstmöglich die Mittagsversorgung in der Fichte 105 wieder aufgenommen werden. Aber wie? Ganz einfach: Dank eines gut funktionierenden Hand-in-Hand-Vorgehens.

Die Verwaltung der Stadt Wildau stellte den Kontakt zwischen Herrn Menzel und Susanne Ziervogel her und gemeinsam entwickelten Sie einen umsetzbaren Plan. „Karlfritz Menzel kennt alle Seniorinnen und Senioren, die gern zum Mittagessen kamen und ich die Mitarbeiter*innen der Wildauer Service Gesellschaft (WSG), welche das Essen liefert.“, berichtet Susanne Ziervogel. Schnellstmöglich erhielt sie die aktuellen Menüpläne und es wurde Servicepersonal zur Verfügung gestellt. Herr Menzel wiederum organisierte den – die Abstandsregeln beachtenden - Sitzplan und die Essenswünsche der Gäste. „Schon konnten wir am gleichen Tag nachmittags das Essen bestellen und am Mittwoch, den 8. Juli lief es Hand in Hand. Ingrid Mertner, Herr Menzel und ich stellten die Tische mit den erforderlichen Abständen auf und dekorierten die Tische mit frischen Blumen.“ Punkt 11:00 Uhr war eine Mitarbeiterin der WSG mit dem Essen vor Ort und bereits am ersten Tag nach der Corona-Auszeit erfreuten sich 17 Gäste über die gemeinsame Mittagszeit.

Ein ganz besonderer Dank gilt der Wildauer Service Gesellschaft mbH, Ingrid Mertner sowie Karlfritz Menzel für die Unterstützung. Der AWO Seniorentreff „Fichte 105“ wünscht guten Appetit.

Text: Susanne Ziervogel/AWO

Zugeordnete Einrichtung

AWO Seniorenbegegnungsstätte

AWO Seniorenbegegnungsstätte

Fichtestraße 105
15745 Wildau
[E-Mail anzeigen]