AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Von Helden der Kindheit und geräuschvollen Büchern 

Informationen

Von Helden der Kindheit und geräuschvollen Büchern

26.11.2014 Lübben.
Der 11. Bundesweite Vorlesetag bot zahlreichen Lesepaten die Möglichkeit, zu zeigen, wie schön vorlesen sein kann. So auch in der AWO Frühförderstelle in Lübben.
AWO FF Lübben - Vorlesetag 2014 (19).JPG

Um die Initiatoren des Vorlesetages zu zitieren, wird der Vorlesetag genutzt, um „mit großer Leidenschaft zu zeigen, wie schön Vorlesen ist“. Tausende Vorleserinnen und Vorleser gehen an diesem Tag in Kitas, Schulen, Bibliotheken oder andere Ort ihrer Wahl, um anderen Menschen vorzulesen. Sogenannte Lesepaten können der nette Nachbar von nebenan bis hin zu Politikern sein. Einer von ihnen war am vergangenen Freitag Carsten Saß, Dezernent für Bildung, Kultur, Gesundheit und Soziales des Landkreises Dahme-Spreewald. Er besuchte unter anderem die Ambulante und Mobile Frühförderstelle der Arbeiterwohlfahrt in Lübben, um Helden seiner Kindheit vorzustellen und anhand von ebooks aufzuzeigen, dass Dank der Geräusche die Geschichten noch realer werden können, wenn man sich darauf einlässt.

Liebevoll ausgewählte Geschichten begeisterten die kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer. Von der „Wörterfabrik“ bis zum „Wassermann“ – der Fantasie der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Anschließend bastelten sie gemeinsam mit den Lesepaten, dem ehemaligen Ordnungsamtsleiter, Herrn Hass, dem Sozialdezernenten Carsten Saß und ihren Betreuerinnen Lesezeichen für die nächsten, vielleicht eigenen Vorleserunden.

Stellvertretend für die Kinder und das Team bedankt sich Einrichtungsleiterin Antje Kretschmann für die Zeit und Geschenke, vor allem aber für die Leidenschaft beim Vorlesen.

(Text JWeber/awo
Foto: Harting)

Vorlesetag in der Frühförderstelle Lübben

Einrichtung

AWO Ambulante und Mobile Frühförder- und Beratungsstelle
Bahnhofstraße 42
15907 Lübben (Spreewald)
[E-Mail anzeigen]