AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / "Tag des Hörens" in Calau 

Informationen

"Tag des Hörens" in Calau

14.11.2014 Calau.
Tag des Hörens fand große Aufmerksamkeit vor dem AWO Büro „Calauer Mitte“. Zahlreiche Gespräche zeigten, dass der Bedarf an derartigen Informationsveranstaltungen zum Thema Leben mit einer Hörschwäche groß ist.

Bereits im Oktober richtete die AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung den „Tag des Hörens“ in der Cottbuser Straße vor dem AWO Büro „Calauer Mitte„ in Calau aus. In Kooperation mit dem Deutschen Schwerhörigenbund (DSB), dem Landesverband der Schwerhörigen, der Firma KIND Hörakustik und der Firma Humantechnik fanden ganztägig Aktionen rund um das Thema Hören statt.

Jeanette Sidneb, Leiterin der Beratungsstelle, berichtet darüber, dass zahlreiche Gespräche mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern geführt wurden. Zum Einen wurde die Problematik Hörgeräteversorgung angesprochen, zum Anderen die sozialen Schwierigkeiten, die eine Schwerhörigkeit mit sich bringen kann. Es wurde zur Schwerhörigkeit ebenso informiert, wie über technische Hilfsmittel, wie Induktionsschleifen und Cochlear Implantate. Mehrere Interessierte nutzten an diesem Tag auch das Angebot eines kostenlosen Hörtests im Hörmobil des DSB.

Insgesamt wurde die Aktion von allen Beteiligten als gut gelungen bezeichnet.
Die Hemmschwelle von Betroffenen – zu ihrer Hörschädigung zu stehen und diese öffentlich zu machen – ist jedoch immer noch hoch. Betroffene Bürgerinnen und Bürger haben jeden vierten Mittwoch im Monat die Möglichkeit, sich in den Räumlichkeiten des AWO Büros „Calauer Mitte“ in der Cottbuser Straße 18 in Calau zur Thematik Hörbehinderung beraten zu lassen. Darüber hinaus ist Frau Sidneb unter j.sidneb@awo-bb-sued.de erreichbar. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.awo-bb-sued.de.

(Text: Jeanette Sidneb/awo)

Einrichtung

AWO Büro "Calauer Mitte"
Schlossstraße 24
03205 Calau
[E-Mail anzeigen]