AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Tag des Hörens – Aktionstag zur Hörgesundheit 

Informationen

Tag des Hörens – Aktionstag zur Hörgesundheit

08.09.2016
Schwarzheide.
Am 7. September fand vor dem Heidecenter in Schwarzheide der Aktionstag zur Hörgesundheit statt. Mit Hilfe vieler Unterstützer fand eine umfassende Aufklärung für Betroffene und Angehörige statt.
Lübbenau, AWO Hörbehindertenberatun - Aktionstag Schwarzheide (2).JPG

Die AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung initiierte diese Veranstaltung und Unternehmen wie KIND Hörakustik, die Firma HUMANTECHNIK GmbH sowie der Deutsche Schwerhörigen Bund e. V. (DSB und der Landesverband der Schwerhörigen Brandenburg e. V.), erklärten sich zur Unterstützung bereit. Gefördert wurde der Aktionstag durch die Aktion Mensch.

Das  Hörmobil des Deutschen Schwerhörigenbundes war für viele Besucherinnen und Besucher ein wahrer Anziehungsmagnet. In ihm wurden - mit freundlicher Unterstützung der Firma KIND Hörakustik – zahlreiche, kostenlose Hörtests durchgeführt. Das Hörmobil-Team beantwortete Fragen zur Vorgehensweise bei der Hörgeräteversorgung, zum Cochlear-Implantat und zum Deutschen Schwerhörigenbund im Allgemeinen. Ebenso ein großes Interesse galt dem Informationsstand der Firma Humantechnik. Fachkompetent führte Herr Kroehl unter den interessierten Blicken der Besucher Hilfsmittel, wie Lichtsignalanlagen, Lichtwecker, Rauchmelder und Telefone für Schwerhörige vor.

Weiterhin standen Jeanette Sidneb, Leiterin der AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung, Joachim Dietrich, Vorsitzender des Landesverbandes der Schwerhörigen Brandenburg e. V. sowie Mitarbeiter des Integrationsfachdienstes für Hörgeschädigte für ausführliche Beratungsgespräche zur Verfügung. Fragen zum Schwerbehindertenrecht, zur Beantragung von Hilfsmitteln und zum Umgang mit der eigenen Schwerhörigkeit wurden ausführlich beantwortet und Kontaktadressen zu Selbsthilfegruppen, Vereinen und Beratungsstellen ausgetauscht.

Vielen Interessierten konnten bereits im Gespräch die Ängste und Zweifel, welche häufig mit dem Bekenntnis zur eigenen Schwerhörigkeit auftreten, genommen werden. „Gerade dieser Aspekt führt uns die Notwendigkeit derartiger Aktionstage immer wieder vor Augen!“, so Jeannette Sidneb.

Allein an diesem Aktionstag ließen 36 Personen ihr Gehör im Hörmobil des DSB testen. Etwa 90 % von ihnen wiesen ein auffälliges Hörergebnis vor. Zwölf Personen vereinbarten direkt einen Termin, um geeignete Hörgeräte zu testen und anzupassen. „Dieses Ergebnis bestätigt mir und allen Unterstützern, dass wir nicht aufhören dürfen, solche Aktionstage zu planen und durchzuführen.“, so Sidneb weiter.

Jeannette Sidneb steht interessierten Bürgerinnen und Bürgern jeden Dienstag und Donnerstag im Regine-Hildebrandt-Haus (Thomas-Müntzer-Straße 11) in Lübbenau zu allen Fragen rund um die Hörschädigung zur Verfügung. Zusätzlich finden freitags von 9.00 – 12.00 Uhr im Pflegestützpunkt Senftenberg (Ernst-Thälmann-Straße 129) und jeden vierten Mittwoch von 9.00 – 15.00 Uhr im AWO Büro „Calauer Mitte“ (Schlossstraße 24) Außensprechstunden statt.

Text/Foto: Jeannette Sidneb/awo

Einrichtung

AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung
Thomas-Müntzer-Straße 11
03222 Lübbenau/Spreewald
[E-Mail anzeigen]