AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Tag des Hörens – Aktionstag zur Hörgesundheit 

Informationen

Tag des Hörens – Aktionstag zur Hörgesundheit

20.05.2016
Königs Wusterhausen.
Am 18. Mai fand zwischen 10 und 16 Uhr auf dem Fontaneplatz in Königs Wusterhausen der Aktionstag zur Hörgesundheit statt. Die AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung initiierte diese Veranstaltung und Unternehmen wie GEERS Hörakustik GmbH & Co. KG, die Firma HUMANTECHNIK GmbH sowie der Deutsche Schwerhörigen Bund e. V. (DSB), der Integrationsfachdienst für Hörgeschädigte und der Landesverband der Schwerhörigen Brandenburg e. V., erklärten sich zur Unterstützung bereit.
KW, AWO Hörbehindertenberatung - Aktionstag Hörgesundheit (10).JPG

Bereits während des Aufbaus der Informationsstände gab es nicht nur erste neugierige Blicke, sondern auch einige Interessierte, die die Möglichkeit nutzten, sich durch die Akteure informieren und beraten zu lassen. Im Hörmobil des Deutschen Schwerhörigenbundes wurden zahlreiche kostenfreie Hörtests durchgeführt und sowohl der Vorsitzende des Landesverbandes der Schwerhörigen Brandenburg e. V., Hans-Joachim Dietrich, als auch alle anderen Beteiligten gaben wertvolle Tipps zum Umgang mit der Hörschädigung. Durchweg wurden in Gesprächen wichtige Adressen von Ortsvereinen, Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen in Brandenburg benannt und Fragen zur Antragstellung auf einen Schwerbehindertenausweis oder zur Beantragung diverser Hilfsmittel beantworten. Dipl.-Ing. Peter Kroel,  Vertriebsleiter der Firma HUMANTECHNIK GmbH, stellte ein vielfältiges Angebot der technischen Hilfsmittel vor. Hierzu gehören beispielsweise LISA-Lichtsignalanlagen, Lichtwecker, Rauchmelder und TV/Audio Hörsysteme. Im Hörmobil des DSB haben insgesamt einundreißig Personen ihr Gehör testen lassen, wovon bei fünfzehn Personen ein auffälliges Hörergebnis vorlag. Bei sieben Interessierten konnte aufgrund einer Einschränkung Ohren kein Hörtest durchgeführt werden. Ihnen wurde eine Vorstellung beim HNO-Arzt empfohlen.

Jeannette Sidneb, Leiterin der AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung, war mit dem Verlauf des Aktionstages sehr zufrieden: „Das Ergebnis des Tages bestätigt, wie wichtig diese repräsentativen Informationsveranstaltungen sind und das wir nicht aufhören dürfen, solche Aktionstage durchzuführen“. Frau Sidneb steht Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Königs Wusterhausen und allen anderen Interessierten an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat von 9.00 bis 14 Uhr zu allen Fragen rund um das Thema Behinderung – mit Schwerpunkt Hörbehinderung - im Mehrgenerationenhaus der Diakonie Simeon gGmbH am Fontaneplatz 12 zur Verfügung. Beratungszeiten, nähere Informationen und weitere Kontaktangaben finden Sie unter www.awo-bb-sued.de.

Text: Jeanette Sidneb/awo
Foto: Jacqueline Weber

Einrichtung

AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung
Fontaneplatz 12
15711 Königs Wusterhausen
[E-Mail anzeigen]