AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Sportfest zum Europäischen Protesttag 

Ergänzende Information

Informationen

Sportfest zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

29.06.2017
Cottbus.
Die Möglichkeit bieten, alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilnehmen zu lassen, ist das Ziel des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. An diesem Protesttag beteiligten sich auch Einrichtungen der AWO aus Cottbus.
Cottbus, AWO Wohnen am Brunschwigpark - Protesttag (4).jpg

Seit nunmehr 23 Jahren veranstaltet die Aktion Mensch gemeinsam mit den unterschiedlichsten Verbänden und Organisationen diesen Protesttag, welcher jedes Jahr am 5. Mai stattfindet. In Cottbus stand in diesem Jahr der Protesttag unter dem Motto: „Wir gestalten unsere Stadt“. Mit Unterstützung der Aktion Mensch, schlossen sich der AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V., der Behindertenbeirat der Stadt Cottbus, die Lebenshilfe und viele andere Verbände und Organisationen zusammen, um eben diesen Protesttag aktiv zu gestalten, und auf die alltäglichen Situationen von Menschen mit Behinderungen aufmerksam zu machen. Aus einem Aktionstag ist nunmehr eine Aktionswoche geworden, in der die unterschiedlichsten Ideen in öffentlich wirksame Veranstaltungen umgesetzt worden sind.

"Sport & Spiel"

Unter dem Motto: “Sport und Spiel“ fand am 10. Mai 2017 auf dem Gelände des Radsportstadions Cottbus ein Sportfest statt, dass Menschen mit und ohne Behinderungen die Möglichkeit bot, die unterschiedlichsten Sport- und Bewegungsangebote wahrzunehmen. Organisiert und vorbereitet wurde dieser Tag durch das AWO Wohnen „Am Brunschwigpark“, einer Wohnstätte für Menschen mit chronisch psychischen Erkrankungen der Arbeiterwohlfahrt. 

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Schirmherrn der Aktionswoche, Holger Kelch (Oberbürgermeister der Stadt Cottbus) und der ehrenamtlichen Vorsitzendenden des Behindertenbeirats Cottbus; Edeltraud Schlosser. Die zahlreichen Gäste und Teilnehmenden tanzten im Anschluss zur Erwärmung zum Fliegerlied, welches von den Schülerinnen und Schülern des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerkes (DEB) gestaltet wurde. Den Besucherinnnen und Besuchern wurde die Möglichkeit geboten, die unterschiedlichsten Stationen wie Torwandschießen, Hüpfburgen, Radfahren sowie einen Geschicklichkeitsparcours auszuprobieren. Dabei war es vollkommen egal, ob die Teilnehmenden eine Beeinträchtigung besaßen, oder nicht. Die Stationen wurden so gestaltet, dass es fast jeder Besucherin und jedem Besucher möglich war, diese auch zu erproben. Nach erfolgreicher Absolvierung der einzelnen Stationen gab es für alle Teilnehmenden kleine Preise. 

Das gemeinsame Erleben, über Grenzen hinauszugehen, unbekanntes Terrain zu erfahren und dabei Freude an der Bewegung zu entwickeln, stand hierbei im Vordergrund. Darüber hinaus wurde natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. 

Herzlichen Dank an alle Unterstützenden

Dank der vielen Unterstützenden, wie zum Beispiel dem AWO Ortsverein Cottbus, der GWC, dem Stadtsportbund, dem paralympischen Zentrum Cottbus, dem Radsportstadion Cottbus, den Schülerinnen und Schülern des DEB´s und vieler ehrenamtlich Helfende wurde es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem unvergesslichen Tag! Strahlende Gesichter sowie Kampf- und Teamgeist der Teilnehmenden rundeten die Veranstaltung ab und bewiesen, dass es auch mit Behinderung möglich ist, aktiv an der Gesellschaft in unserer Stadt teilzunehmen. 

Zum gemeinsamen Abschluss trafen sich alle Teilnehmenden unter einem großen Schwungtuch. Der Tag war für alle ein erfolgreicher und fröhlicher Tag.

Text/Fotos: Gabriele Obst, Einrichtungsleiterin/awo

Europäischer Protesttag in Cottbus

Einrichtung

AWO Wohnen "Am Brunschwigpark"
Erfurter Straße 22
03046 Cottbus
[E-Mail anzeigen]