AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: awo-bb-sued.deAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Hörschädigung im Klein(st)kindalter erkennen... 

Informationen

Hörschädigung und Hörverlust im Kleinstkindalter erkennen und handeln

26.11.2019
|
Lübbenau/Spreewald
|
Quelle: AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.
Lübbenau/Spreewald
Die AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung lädt Eltern, Angehörige und Interessierte am 9. Dezember 2019 zwischen 15.30 und 17.30 zu einem Fachvortrag „Hörschädigung/Hörverlust im Klein(st)kindalter“ in das AWO Regine-Hildebrandt-Haus, Thomas-Müntzer-Straße 11 in 03222 Lübbenau/Spreewald ein.

Wie funktioniert Hören? Welche Ursachen für Hörschädigungen gibt es? Wie können diese im Klein(st)kindalter frühzeitig erkannt werden? Welche Auswirkungen hat ein Hörschaden auf die kindliche Entwicklung? Neben unterschiedlichen Früherkennungsmöglichkeiten, werden die Funktionsweise von Hörgeräten oder Hörimplantaten erläutert, es wird über die Indikation, Versorgung und anschließender Rehabilitation gesprochen und die Initiative „Ich will hören“ vorgestellt.

Für Eltern, Angehörige und Interessierte besteht die Möglichkeit, sich rund um das Thema Hörschädigung/Hörverlust und deren Auswirkungen im Klein(st)kindalter zu informieren und auszutauschen. Darüber hinaus sind das Netzwerk Gesunde Kinder Oberspreewald-Lausitz Nord sowie die Firma Cochlear vor Ort, um auf individuelle Fragen und Themen einzugehen.

Zugeordnete Einrichtung

AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung

AWO Beratungsstelle für Menschen mit Hörbehinderung

Thomas-Müntzer-Straße 11
03222 Lübbenau/Spreewald
03542 88714-16
[E-Mail anzeigen]