AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: awo-bb-sued.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen / Familienfest von Schulzendorfern für... 

Informationen

#Bürgerschaftliches Engagement #Familie #Jugend #Kinder #Mitgliederverband #Nachhaltigkeit #Quartiersentwicklung #Soziales

Schulzendorfer Familienfest übertraf alle Erwartungen

20.09.2021
|
Schulzendorf
|
Quelle: AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.
Neben vielen Organisatoren nahmen etwa 1.000 bis 1.500 Gäste am kunterbunten Familienfest in Schulzendorf teil.

Von Schulzendorfern für Schulzendorfer und ihre Nachbarn

Das Familienfest auf dem Gelände der Grundschule in Schulzendorf wurde von etwa 1.000 bis 1.500 Besucher*innen dankbar angenommen und war ein voller Erfolg für alle Beteiligten. "Ich bin überwältigt von dem Engagement der vielen Vereine, der Künstler*innen, der Sponsoren, von denen die unglaubliche Angebote geschaffen haben und von all den fleißigen Händen, die das Fest mit Leben gefüllt haben. Für mich war es eins der größten Feste, die ich in Schulzendorf erleben durfte. Gemeinsam haben wir es zu etwas ganz Besonderem gemacht." So die auch nach einer Woche immer noch überwältigte Zusammenfassung von Dominic Lübke, einem der Hauptakteure vor Ort.

Dankeschön

"Mein besonderer Dank gilt dem AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.. Ohne den finanziellen (Unterstütze mit 7.000 € das Fest), engagierten und organisatorischen Rückhalt von Euch, wäre so vieles nicht möglich gewesen. Auch der Förderung durch die Umlandarbeit des BER - Berlin Brandenburg Airport (Unterstützung mit 500 €) gilt dieser Dank, welche durch finanzielle Mittel und kleine Geschenke das Fest unterstützt haben." führt Lübke fort. Sein Dank richtet sich ebenso an die unzähligen weiteren Unterstützer, wie dem Bürgermeister der Gemeinde Schulzendorf, welcher der Nutzung des Schulgeländes zustimmte oder den taffen Mädels von WIR Kinder aus Schulzendorf, welche den Anstoß für das Fest gaben. Ihr Herzblut und ihre starken Nerven haben das Fest nicht nur mit ins Leben gerufen, sondern sie sind auch maßgeblich für den Erfolg verantwortlich.

Ohne den Zusammenhalt aller Vereine wäre das Fest nicht zu dem geworden, was es schließlich war, so gilt ein ebenso riesiges Dankeschön dem Förderverein Hollerbusch, dem KJV e. V. - Jugendarbeit im Herzen Brandenburgs, dem Kultur Klub Schulzendorf, dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schulzendorf und dem Netzwerk Gesunde Kinder Dahme-Spreewald für das, was sie alles geleistet haben.

Aber auch Künstlern, wie von ADENTICS - Die Kieferorthopäden gilt dieser Dank. Mit einer unglaublichen Hingabe und Durchhaltevermögen verzierten sie beispielsweise unzähligen Kindern das Gesicht mit wirklichen Kunstwerken oder der Schulzendorfer Zauberer Fredini, der stundenlang jung und alt mit seinen Luftballonfiguren und Tricks verzaubert e. Und wer sich nicht auf unterschiedliche Art und Weise verzaubern lassen wollte, dem brachte Bianca mit ihrem Pferd die Augen zum Leuchten.

Selbst kulinarische Highlights ließen keine Wünsche offen, so sorgte das wunderbare Team der Abseits-Sportsbar hinter dem Grill und auf dem Bierwagen für gute Laune. An dieser Stelle sei ein besonderer Dank dem Schulzendorfer EDEKA Center ausgesprochen, welches in den Stunden der Nahrungsmittelknappheit noch einmal ganz ausnahmsweise seine Pforten öffnete.

Premiere auf der Bühne

Selbstverständlich gehört zu einem ordentlichen Fest auch die Unterhaltung. Für diese sorgten jene Künstlerinnen und Künstlern, die vor und auf der Bühne den Tag ordentlich gerockt haben. Das waren zum Einen die jungen Damen der PeeweeDancer, den Cheerleadern vom Ajax Eichwalde 2000 e. V., welche mit ihrem ersten Auftritt überhaupt das Fest fantastisch eröffnet haben sowie die Charly Buster Band, Adam Wendler und die Band Mardi, welche mit ihrer Musik für ordentlich Stimmung sorgten.

"Zuletzt sei denen gedankt, die im Stillen das Fest zur jederzeit unterstützt haben, egal auf welche Art und Weise und ein großer Dank an diejenigen, die daran geglaubt haben, was die wunderbaren Menschen aus Schulzendorf und Umgebung auf die Beine stellen können. Wir gemeinsam machen diesen Ort zu dem, was er ist! Ich werde diesen Tag nie vergessen! DANKESCHÖN." - Dominik Lübke

Text/Fotos: AWORVBBSüd/Dominic Lübke

Zugeordnete Einrichtung

Regionales Jugendwerk der AWO Brandenburg Süd

Regionales Jugendwerk der AWO Brandenburg Süd

Kirchplatz 15
15711 Königs Wusterhausen
[E-Mail anzeigen]