AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Ehrenamt – viel mehr als Kosmetik für den... 

Informationen

Ehrenamt – viel mehr als Kosmetik für den Lebenslauf!

31.03.2017
Calau/Großräschen.
Die Arbeiterwohlfahrt sucht für den Kreis Oberspreewald-Lausitz Menschen, die sich ehrenamtlich für Menschen mit und ohne Demenz engagieren möchten und lädt am 27. April um 14.00 Uhr zu einer entsprechenden Informationsveranstaltung in die AWO Begegnungsstätte „Gute Stube“ nach Großräschen in die Seestraße 1 ein.
Falkenberg, AWO Tagespflege - Fotos Senioren (25).JPG

Wer wünscht sich nicht, in seiner vertrauten Umgebung zu bleiben, trotz einer Erkrankung, die auf Dauer das allein leben zunehmend schwieriger gestaltet. Mit der Unterstützung engagierter Menschen ist dies oft möglich. Die hohe Nachfrage durch Menschen mit und ohne Demenz und pflegende Angehörige zeigt, wie groß der Bedarf an Unterstützung wirklich ist. Der AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V. ist daher wieder auf der Suche nach engagierten Menschen, die mit Zeit, viel Einfühlungsvermögen und großem Interesse genau diejenigen unterstützen möchten und neuen Erfahrungen offen gegenüberstehen.

Bei der Arbeiterwohlfahrt setzen sich bereits viele Personen ehrenamtlich für die soziale Betreuung von Familien oder auch Menschen mit Demenz ein. Sie begleiten im Lebensalltag und entlasten pflegende Angehörige. Angeleitet durch kompetente Fachkräfte steht somit auch stets eine feste Ansprechpartnerin/ein fester Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zur Verfügung. Eine Schulung, die von der Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e. V. angeboten wird, vermittelt darüber hinaus wichtige und wertvolle Grundlagen.

Durch die steigende Nachfrage kann der Bedarf mit den derzeit engagierten Menschen nicht mehr ausreichend abgedeckt werden. Der AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V. sucht für den Bereich Großräschen weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Menschen betreuen und begleiten möchten. Mit ihnen reden, gemeinsam im Garten werkeln, kochen, Spaziergänge unternehmen, singen, spielen oder Fotos anschauen. Im Mittelpunkt stehen die Aktivierung und das Wohlgefühl der Betroffenen sowie die Einbindung in die Gemeinschaft. Dabei übernehmen die Helferinnen und Helfer keine pflegerischen Aufgaben.

Interessierte Personen haben am 27. April die Möglichkeit, sich durch die Referentinnen Frau Nowak und Frau Miersch von der Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg informieren zu lassen und Fragen zu stellen. Darüber hinaus ist es möglich, sich vor Ort für den Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in alltagsunterstützenden Angeboten für pflegebedürftige Menschen mit und ohne Demenz nach § 45a SGB XI anzumelden.

Text: Andrea Richter/awo
Foto: Jacqueline Weber/awo

Einrichtung

AWO Büro "Calauer Mitte"
Schlossstraße 24
03205 Calau
[E-Mail anzeigen]