AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteUnser Handeln / Einrichtungen / AWO Integrationskita "Spielspaß" / Details zur Einrichtung 

Ergänzende Information

Kontakt

Petra Brückner

AWO Integrationskita "Spielspaß"
+49 3375 52835-30
[E-Mail anzeigen]
KW, AWO Kita Spielspaß - Hauslogo.jpg

Informationen

Details zur Einrichtung

Unsere AWO Integrationskita "Spielspaß" ist eine Integrationseinrichtung, die teiloffen und familienfreundlich arbeitet.

Herzlich Willkommen

Über uns

Unsere AWO Integrationskita "Spielspaß" ist eine Integrationseinrichtung, die teiloffen und familienfreundlich arbeitet.

Für Kinder zwischen einem Jahr und der Einschulung stehen 191 Plätze zur Verfügung. Wir verfügen über ein sehr großes Außengelände mit unterschiedlichsten, kindgerechten Spiel-, Bewegungsund Erlebnismöglichkeiten für die Kinder. 

In unseren Räumlichkeiten spiegeln sich die Bereiche der elementaren Bildung wider. Durch zwei Sport- bzw. Therapieräume, einen Snoezelenraum und mehrere kleine Ausweichräume finden die Kinder viel Platz für ihre kreative Entfaltung.

Unsere Arbeit

Jedes Kind ist einzigartig, die Entwicklung verläuft entsprechend individuell. Die uns anvertrauten Kinder weisen teilweise sehr unterschiedliche Lebens- und Familiengeschichten auf, darüber hinaus kommen ihre Familien aus vielen unterschiedlichen Ländern.

Unsere Integrationskinder haben beispielsweise Sprachentwicklungsstörungen, allgemeine Entwicklungsstörungen oder auch schwere Behinderungen. Durch heilpädagogische Fachkräfte sowie die Zusammenarbeit mit externen Therapeuten, die das Angebot unserer Kita erweitern, können wir den Bedürfnissen aller Kinder gerecht werden.

Über die Entwicklung der Kinder werden mit den Eltern regelmäßige Gespräche geführt und gemeinsame Vereinbarungen zur Förderung getroffen. Die Eltern sind dabei unsere wichtigsten Erziehungspartner.

Unsere Grundlage

Grundlage unserer Arbeit sind die „Grundsätze der elementaren Bildung des Landes Brandenburg“. Wir arbeiten angelehnt an das infans-Konzept der Frühpädagogik (nach Hans-Joachim Laewen und Beate Andres).

Unser Ziel

Ziel unserer Arbeit ist es, jedem einzelnen Kind die erforderlichen und angemessenen Bildungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Konstruieren, forschen, entdecken und experimentieren gehört für unsere Kinder zum Kitaalltag. Ein Forscherraum und speziell durch das „Haus der kleinen Forscher“ ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen regelmäßig für spannende
Vormittage.

Die Entwicklung unserer Kinder wird beobachtet und dokumentiert. Jedes Kind bekommt auf seine individuellen Bedürfnisse abgestimmte Bildungsangebote.

Über die Entwicklung der Kinder werden mit den Eltern regelmäßige Gespräche geführt und gemeinsame Vereinbarungen zur Förderung getroffen. Die Eltern sind dabei unsere wichtigsten Erziehungspartner.

Unsere Angebote

  • teiloffene Arbeit in Gruppenbereichen
  • gemeinsame Kitafeste und Feiern, aber auch Feiern innerhalb der Gruppenbereiche
  • Sport und Bewegung
  • psychomotorische Angebote
  • heilpädagogische Angebote im Kitaalltag und individuell
  • snoezelen
  • Betreuung in Zusammenarbeit mit externen Therapeuten für die Physiotherapie und Logopädie
  • intensive Zusammenarbeit mit Eltern
  • Zusammenarbeit mit städtischen Einrichtungen, wie Bibliothek, Mehrgenerationenhaus, etc.

Sprach-Kita

Wir sind eine „Sprach-Kita“. Über das Förderprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sind alle Mitarbeitenden der Kita besonders dafür geschult, im Kitaalltag bildende und sprachanregende Akzente für die Kinder zu setzen. Eine gute Sprachentwicklung
jedes einzelnen Kindes ist uns ein großes Anliegen.