AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: awo-bb-sued.deAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / Ausbildung im sozialen Beruf – möglich im AWO... 

Informationen

#Bildung #Erziehung #Familie #Frauen #Kinder #Soziale Berufe

Ausbildung im sozialen Beruf – möglich im AWO Bildungszentrum

01.02.2021
|
Lübbenau/Spreewald
|
Quelle: AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.
Lübbenau/Spreewald:
Das Halbjahr ist geschafft und viele Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich schon jetzt intensiv mit der bevorstehenden Bewerbungsphase. Beispielsweise für eine soziale Ausbildung im AWO Bildungszentrum.

„Ich will einen sozialen Beruf lernen. Wie geht das?“ – eine sehr häufig gestellte Frage an Mitarbeiter*innen im AWO Bildungszentrum. „Bei uns haben Interessierte seit nunmehr über 20 Jahren die Möglichkeit, eine Ausbildung als staatlich anerkannte Fachkraft zu absolvieren.“, so Ulrich Thorhauer, Schulleiter der Beruflichen Schule für Sozialwesen.

Diese schon recht lange angebotene Ausbildungsrichtung, wird auch im kommenden Ausbildungsjahr 2021/2022 mit der Ausbildung von Sozialassistentinnen/Sozialassistenten, Erzieherinnen und Erzieher sowie Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspflegern wieder angeboten. Es werden angehende Sozialassistentinnen/-assistenten sowie Erzieher*innen hauptsächlich in der Vollzeitform ausgebildet. Darüber hinaus ist es, neben dieser Ausbildungsform, auch möglich, die berufsbegleitende Ausbildung zur/m staatlich anerkannte/n Erzieher/in sowie zur/m staatlich anerkannte/n Heilerziehungspfleger*in durchzuführen.

Was macht die Ausbildung an der Freien Schule, in Trägerschaft des AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V., so besonders? „Unser Verband ist selbst Träger von über 150 modernen Einrichtungen mit ca. 2000 Mitarbeitenden in allen Arbeitsfeldern die ausbildungsrelevant sind. So ermöglichen wir Lernenden und Lehrenden stets aufs Neue den Einblick in eine vielfältige Praxis und sichern so eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung in eigenen Praxiseinrichtungen. Darüber hinaus bieten wir interessierten Lernenden Möglichkeiten, sich in verschiedenen Praxisprojekten, wie z. B. Ferienfreizeiten in unseren eigenen Freizeiteinrichtungen, Betreuungstätigkeiten von Menschen mit Handicap oder auch in Projekten zur Entwicklung sozialer Kompetenzen auszuprobieren und zusätzliche Erfahrungen zu sammeln. Ja, auch um sich damit das Taschengeld aufzubessern.“ führt Ulrich Thorhauer fort.

Die Ausbildung an einer freien Schule mit einem so breiten Spektrum erforderte und erfordert heute umso mehr eine flexible Gestaltung des Unterrichts. So werden im AWO Bildungszentrum seit über 10 Jahren verschiedene, insbesondere auch digitale Medien in den Unterricht eingebunden. Bereits seit mehreren Jahren steht dort freies WLAN zur Nutzung mit den eigenen Endgeräten den Lernenden zur Verfügung. Der Unterricht wird durch die digitale Lernplattform der „Brandenburger SchulCloud“ gestützt und über 50 % der Räume verfügen über interaktive Tafeln. Computerräume zur digitalen Recherche sind Normalität.

Derzeit wird die Ausstattung weiter auf den neuesten Stand gebracht und es entstehen zusätzlich „co-working-Space“, als digitales Lernlabor sowie ein digitales Videostudio um z. B. eigene Lehrvideos zu gestalten. Unterstützt wird dieser Prozess durch die schrittweise Bereitstellung von einheitlichen Endgeräte für alle Lernenden. Auch werden digitale Lehr- bzw. Lernprozesse gemeinsam mit den Medien- und Technikpädagog*innen der Arbeiterwohlfahrt entwickelt.

Berufe im Sozialwesen sind Berufe mit Zukunft. Ulrich Thorhauer und sein Team helfen bei Fragen gern weiter. Interessierte erhalten aktuelle Informationen über Angebote, Leistungen und ausführliche Kontaktdaten unter der Telefonnummer 03542 8897-0 sowie auf der Unternehmensseite www.awo-bb-sued.de/686174 bzw. www.facbook.com/awobbsued.

Text: Ulrich Thorhauer/AWORVBBSUED
Fotos: MiradaFotografie/AWO

Zugeordnete Einrichtung

AWO Bildungszentrum - Berufliche Schule für Sozialwesen

AWO Bildungszentrum - Berufliche Schule für Sozialwesen

Alexander-von-Humboldt-Straße 43
03222 Lübbenau/Spreewald
03542 8897-19
[E-Mail anzeigen]