AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO, Techniker Krankenkasse und... 

Informationen

AWO, TK und IKK starten Gesundheitsinitiative

27.09.2010 Mit einem Fachtag im Potsdamer Filmmuseum startete die Arbeiterwohlfahrt Brandenburg gemeinsam mit Techniker Krankenkasse und Innungskrankenkasse eine Gesundheitsinitiative unter dem Titel ICH LEBE GESUND.

Ziel der Initiative ist es, dem Anstieg von gesundheitsschädigenden Verhaltensweisen im Kindes- und Jugendalter entgegen zu wirken. Der hierfür erarbeitete Handlungsrahmen bildet dabei die Grundlage der Handlungen und wird in den Kindertageseinrichtungen als Arbeitsinstrument genutzt.
AWO Geschäftsführerin Anne Böttcher sagte in ihrem Grußwort: „Gesundheitsbereiche wie Bewegung, Ernährung, Zahn- und Mundgesundheit, die schon heute Schwerpunkte in vielen unserer Einrichtungen sind, werden nun durch die Entwicklung standortbezogener Handlungsansätze sowie Aktivitäten erweitert und vertieft. Dabei soll die Arbeit zu einer nachhaltigen und an der Lebenswelt der Kinder orientierten Gesundheitsförderung fortgesetzt werden“.

Das oberste Ziel ist also die qualitative Weiterentwicklung der Einrichtungen in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt in Brandenburg. Dabei fokussiert die Initiative eine ganzheitliche Gesundheitsförderung, die sich in die tägliche Arbeit von Kindertagesbetreuung einbindet. Die Förderung einer gesunden Lebensweise bezieht dabei sowohl die Kinder und pädagogischen Fachkräfte als auch die Eltern mit ein.

In diesem Sinne und im Rahmen der frühkindlichen Bildung sollen so Kindern die verschiedensten Gesundheitsbereiche näher gebracht und für gesundheitsfördernde Verhaltensweisen sensibilisiert werden. Der ständige Dialog und eine individuelle Begleitung sind hierbei unerlässlich und sehr wichtig.

Die Initiative korrespondiert hierbei eng mit dem Gesundheitsziel GESUND AUFWACHSEN der Brandenburgischen Landesregierung.

Weitere Informationen:
Seit mehr als 90 Jahren steht die Arbeiterwohlfahrt in Deutschland und seit fast 20 Jahren wieder in Brandenburg für die Grundwerte Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit und setzt sich mit ebendiesen für jung und alt – egal in welcher Lebenslage – ein. Seit dem Tag ihrer Gründung ist der Bereich der Kindestagesbetreuung ein wesentlicher und vor allem wichtiger Bestandteil dieser Arbeit. Fast täglich werden hier neue Wege beschritten. Doch eins hat sich seit Marie Juchacz im Jahr 1919 nicht geändert: „Eine wichtige Voraussetzung zur Teilhabe in unserer Gesellschaft ist die Gesundheit.“
Die AWO und ihre korporativen Mitglieder sind in Brandenburg Träger von mehr als 110 Kitas mit ca. 10.000 Kindern.

AWO, TK und IKK starten Gesundheitsinitiative