AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO Kreisverband Prignitz - Feierstunde zum 90.... 

Informationen

AWO Kreisverband Prignitz - Feierstunde zum 90. Geburtstag der AWO

21.11.2009 „Die Awo ist zwar 90 Jahre alt, aber sie braucht weder einen Rollator noch einen Rollstuhl“. So begrüßte Reiner Greve die Mitglieder des Kreisverbandes und die Gäste, darunter Dagmar Ziegler (MdB), und Vertreter der Kommunen zur Feierstunde anlässlich des 90. Jahrestages der Gründung der AWO
AWO Kreisverband Prignitz - Feierstunde zum 90. Geburtstag der AWO

Zirka 1200 Mitglieder in sieben Ortsvereinen – so stellt sich heute der AWO-Kreisverband Prignitz dar. In ihrer Festansprache konnte die Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler von einer Vielzahl von Aktivitäten berichten. Zum einem sind da die Ortsvereine, in denen ehrenamtliche Arbeit geleistet wird, die, in Stunden aufzurechnen müßig, in Geld nicht bezahlbar wären.

Der Kreisverband der AWO ist zugleich auch zum Arbeitgeber geworden. Anfang 1991 wurde in Wittenberge die erste Sozialstation eröffnet. 16 Frauen fanden über ABM damals hier Arbeit. Inzwischen sind über 300 Frauen und Männer in unserem Verband in beschäftigt, arbeiten in über 40 Bereichen bzw. Projekten und Einrichtungen.

AWO Kreisverband Prignitz - Feierstunde zum 90. Geburtstag der AWO

Dagmar Ziegler forderte die Mitglieder auf, in der Debatte um die Verkürzung des Zivildienstes deutlich den eigenen Standpunkt zu vertreten, damit durch Kurzsichtigkeit nicht Löcher und Lücken in Angebote gerissen werden. Wichtig vor allem auch hinsichtlich der Altenpflege. Sie ist noch heute ein wichtiger Baustein der Arbeit der AWO.

Thorsten Uhr, 2. Beigeordneter des Landrates, machte auf der Festveranstaltung an zwei Zahlen deutlich, wie wichtig die Arbeit der AWO ist, die sich von A wie Asylbewerber bis Z wie Zentrum für Seniorenpflege erstrecke. 11 600 Bedürftige leben heute von bzw. mit Hartz IV in der Prignitz, fast jedes dritte Kind ist davon betroffen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden langjährige aktive Mitglieder der Ortsvereine der AWO mit einer Urkunde des Landesverbandes und einem Präsent geehrt.