AWO Regionalverband Brandenburg Süd e. V.

Sie befinden sich hier: StartseiteAWO Süd Aktuell / Aktuelle Meldungen / AWO Dialog beim Kreisverband Prignitz: im... 

Informationen

AWO Dialog beim Kreisverband Prignitz: im Nordwesten des Landes ist immer etwas los

01.06.2011 Auf Tuchfühlung mit den AWO-Mitgliedern in den Regionen des Landes zu gehen und die Einrichtungen kennenzulernen – das sind Ziel und Grund für den AWO-Dialog, der nun schon in das 3. Jahr geht.

Besser konnte es Ende Mai nicht sein. Der Weg nach Perleberg führte entlang von blühenden Rapsfeldern und Holunderbüschen die vor blauem Himmel im Sonnenschein standen.
In der Geschäftsstelle der AWO Prignitz in Perleberg angekommen, konnten die AWO Landesvorsitzende Dr. Margrit Spielmann und Geschäftsführerin Anne Böttcher die Einrichtungen rund um die Quitzower Straße kennen lernen. Der wunderbare Duft von frisch gebackenem Kuchen ludt sofort in die Küche der Begegnungsstätte ein – mit viel Liebe zum Detail zaubern dort die fleißigen Mitarbeiterinnen jeden Tag die leckersten Kuchen für die Gäste. Weiter ging es dann in die Wohnstätte für Menschen mit Behinderung -dort hatten es sich die Bewohner im Schatten der Bäume gemütlich gemacht. Das Ensemble aus Möbellager und Kleiderkammer, Wohnstätte, Geschäftsstelle und Begegnungsstätte wurde aufgrund seiner schönen Lage von Dr. Margrit Spielmann spontan als „AWO-Insel“ getauft.
Bei den Damen der Handarbeitsgruppe in der Begegnungsstätte Wittenberge machten die frisch gestrickten Socken besonderen Eindruck und Gisela Littmann, Ortsvereinsvorsitzende zeigte stolz den fertig sanierten Veranstaltungssaal.
Am Abend kam dann in Pritzwalk der Kreisausschuss der AWO Prignitz (bestehend aus dem Kreisvorstand und dem Vorsitzenden der Ortsvereine) zusammen. Margrit Spielmann und Anne Böttcher dankten dem Geschäftsführer Wolfgang Schulz herzlich für die gelungenen Tag und übergaben eines der ersten T-Shirts der AWO-Freiwillich-Kampagne an den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Hans Burwig.
Alles in allem gab es wieder ein Fazit: die AWO hat viel zu bieten. Und ein Tag ist zu kurz, um die vielen Angebote kennenzulernen.